Flexibler elektronischer Datenaustausch mit eNVenta ERP


Neue Version 3.7 unterstützt EDI auf XML-Basis Das Softwarehaus Nissen & Velten hat den Funktionsumfang von eNVenta ERP beim unternehmensübergreifenden Transfer standardisierter Geschäftsdaten ausgebaut. Unterstützt wird jetzt der freie XML-Standard openTRANS, der vom Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) zusammen mit der Universität Duisburg-Essen entwickelt worden ist. Beliebige weitere XML-Datenaustauschformate lassen sich nach Einrichtung in der Software ebenfalls nutzen.


Einer Studie des IFH Köln zufolge werden im Deutschland jährlich 870 Mrd. Euro im B2B-E-Commerce umgesetzt. Vier Fünftel dieses Marktvolumens wird über den automatisierten Datenaustausch zwischen Unternehmen abgewickelt. Entsprechend groß ist die Bedeutung von EDI-Lösungen, bei denen Bestellungen, Rechnungen oder Produktbeschreibungen online übermittelt und weiterverarbeitet werden. Mit der neuen Version 3.7 der Unternehmenssoftware eNVenta ERP wird der bestehenden EDI-Lösung, welche auf einem vorgegebenen EDI-Inhouse-Format basiert, eine flexiblere und leistungsfähigere Alternative auf Basis von XML an die Seite gestellt. XML ist eine Auszeichnungssprache zur Darstellung hierarchisch strukturierter Daten. Die Dateien liegen den Anwendern in lesbarer Form vor. XML wird für den plattformunabhängigen Austausch von Daten zwischen ERP-Systemen eingesetzt.

Die neue eNVenta EDI-Lösung bietet den Anwenderunternehmen große Freiheiten, das XML Mapping und die Prozessverarbeitung selbst zu konfigurieren und an die eigenen Anforderungen anzupassen. Das Mapping sorgt für die Zuordnung der Felder der XML-Datei zu den passenden Feldern im ERP-System. Standardmäßig wird von Nissen & Velten ein Daten-Mapping auf Basis von openTRANS mit ausgeliefert. Es kann vom Anwender im XML Mapping Editor einfach ergänzt und angepasst oder auch für beliebige andere XML-Formate selbst neu erstellt werden. Die Prozess-Regeln für die Verarbeitung der EDI-Nachrichten sind ebenfalls einfach festzulegen und können bei Bedarf geändert werden: Beispielsweise kann zur Identifikation eines Artikels angegeben werden, ob und in welcher Reihenfolge die Kunden-Artikelnummer, die Lieferanten-Artikelnummer oder eine internationale Artikelnummer (EAN, GTIN) verwendet werden soll. Alle Prozessregeln und XML-Mappings sind transparent und flexibel anpassbar. Auf mittlere Sicht ist eine fortschreitende Verbreitung moderner XML-Formate im elektronischen Geschäftsverkehr zu erwarten. Durch die neue EDI-XML-Lösung ist eNVenta ERP dafür sehr gut vorbereitet.

Das neue Release eNVenta ERP 3.7 wird Ende Juni 2016 verfügbar sein.